Unterricht

Stressfrei am Kopierer

Jeden morgen die gleichen Szenen: kurz vor Unterrichtsbeginn tummeln sich die Kollegen vorm Kopierer und müssen noch schnell ihr Material kopieren. Aber dazu müssen sie erst einmal ihre Berge an Vorlagen zusammensuchen. Dabei geht das mit modernen Kopierern auch viel einfacher.

Natürlich ist es sowieso weitaus komfortabler, am Vortag bereits die Sachen für den nächsten Schultag zu kopieren. Nachmittags ist der Kopierer in der Regel frei und man hat auch keinen Zeitdruck. Wieso muss das morgens oder in den Pausen zwischen den Stunden sein? Eigentlich weiß man doch schon, was man vorhat. Lediglich bei Referendaren bzw. Neueinsteigern kann ich verstehen, dass man noch am Vorabend etwas erstellt hat und nicht vorher kopieren konnte. Aber es sind gerade die erfahrenen Kollegen mit alten Kopiervorlagen, die um 7:55 Uhr unbedingt noch etwas kopieren müssen.

Ich schlendere normalerweise nachmittags ohne jeglichen Unterlagen in den Kopierraum. An meinem Schlüssel befindet sich ja mein USB-Stick, der die PDF-Dateien meiner benötigten Arbeitsblätter enthält. Viele Kopierer haben heutzutage einen USB-Anschluss und können von USB-Sticks drucken. Das hat natürlich mehrere Vorteile:

  • Ich muss weniger Papier mitnehmen → weniger Gewicht.
  • Ich vergesse keine Vorlagen, weil ich ja auf dem Stick sowieso alle Daten habe.
  • Die Qualität ist viel besser, denn statt zu drucken und dann den Ausdruck zu kopieren, drucke ich direkt am Kopierer.
  • Überhaupt spare ich den Arbeitsschritt des Ausdruckens, wenn ich das Blatt noch nicht als Vorlage habe.
  • Ich lasse keine Vorlage im Kopierraum liegen (was häufiger mal vorkommen kann).

Um noch einen Arbeitsgang zu sparen, kann man in der Regel auch schon direkt die Kopien lochen, tackern, beidseitig drucken etc. lassen. Wie oft sieht man Kollegen, die ihren Blätterstapel von Hand mühsam lochen? Wie oft liegen Einzelseiten herum, die dann zweiseitig kopiert werden sollen? All das kann man sich sparen.

Die hohe Kunst des Kopierens erlaubt sogar noch mehr Späße: Kombinieren von mehreren Seiten und gleichzeitiges Duplexdrucken, dabei Beachten eines Buchformats, sodass man die Seiten in der Mitte durchschneiden und einfach wie ein Buch zusammenklappen kann. Aber das sind dann wirklich Arbeitsschritte, die man so gut wie nie benötigt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s